Copyright

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt.

Bei Inhalten die nicht von mir stammen, ist am unterem Ende der Seite oder unter dem Bild der Urheber und die Lizenz vermerkt.

Alle Inhalte auf dieser Seite (www.solars.de), bei denen diese Angabe fehlt, sind von mir selbst erstellt. Wenn Sie diese weiterverwenden wollen, müssen Sie sich an die Regeln der Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz halten und bei Wiederveröffentlichung folgenden Urhebervermerk anbringen:

© Christian Solar (www.solars.de) - Lizenz: CC BY-SA 4.0

Der Name der Lizenz sollte mit folgtender Webseite verlinkt sein, oder bei Offline-Nutzung die URL genannt werden: https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0

Diese Regelung gilt nicht für den Inhalt von Dialogboxen wie dieser hier. Bei deren Inhalt sind immer alle Rechte vorbehalten.

Bei allen anderen Inhalten auf dieser Seite halten Sie sich bitte an die entsprechende Lizenz, welche bei dem Werk genannt ist.


Menü Der Sträfling
In des Zwingers Mißgerüchen
Fröstelnd sitz ich da;
Weil man mich der königlichen
Zwiebel dräuen sah.

Denn ich wähnt', es wär nicht übel,
Wenn wir unserem Aquavit,
Statt gemeiner Zähren-Zwiebel
Zärtern Schmälzling teilen mit.

Und ich schlich zum Herrscher-Garten
Wo der Silberstölzling schwimmt,
Wo die Afrikanen schnarrten
Und die Tulpe flimmt.

"Ihre Knolle auszuzwarken,
Hilf, o Küpris, mir!
Niemand wird mir dies verargen,
Niemand lauschet hier!"

Und schon bohrt' ich auf die Neige,
Und schon gab sie nach,
Als aus nahem Lust-Gezweige
Still ein Bosmann brach.

Und ich trat mit meinem Zweke
Floskelnhaft hervor,
Doch der goldbordierte Reke
Wismet' mir kein Ohr. -

- Wie notwendig Junge brechen
Aus dem Hühner-Ei,
So folgt jeglichem Verbrechen
Stets die Polizei.

In des Zwingers Mißgerüchen
Fröstelnd sitz ich da,
Weil man mich der königlichen
Zwiebel dräuen sah.
Text: Liebmund Maria Wispel - Lizenz: Public Domain